Get Adobe Flash Player

Sonntag, 18.06.2017, 18:50:32 Uhr

Gesetzentwurf für Mieterstrom

Bewohner von Mietshäusern sollen künftig unmittelbar auf dem eigenen Hausdach erzeugten Strom nutzen können.

Dazu hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf vorgelegt. Mit der Gesetzesnovelle will die Regierung grundsätzlich dem Ausbau regenerativer Energien zu neuem Schwung verhelfen. "Mieterstrom kann Impulse für einen weiteren Zubau von Solaranlagen setzen und Mieter und Vermieter konkret an der Energiewende beteiligen", begründet die Regierung die Initiative. Vermieter sollen demnach einen Zuschuss bekommen, wenn sie Solarstrom ohne Nutzung des Netzes direkt an Letztverbraucher in dem betroffenen Wohngebäude liefern und die Mieter diesen Strom verbrauchen. Die Höhe des Zuschlags soll dem Bundeswirtschaftsministerium zufolge von der Größe der Solaranlage und dem Fotovoltaik-Zubau insgesamt abhängen und voraussichtlich zwischen 3,8 Cent und 2,75 Cent pro Kilowattstunde liegen. Überschüssiger Strom fließt ins Netz und wird vergütet.

Zurück zur Übersicht

Klink Versicherungsmakler e.K.

Struveweg 1
79114 Freiburg

Telefon: 0761 / 48 22 22
Telefax: 0761 / 47 25 37

Email: klink.freiburg@t-online.de
Internet: http://www.klink-freiburg.de

Newsticker

Immer informiert, immer aktuell - Versicherungsmarkt Branchennews!